2010-Eisenbach


Herbst-Treffen vom Laika-Club in Eisenbach im Schwarzwald

Vom 24. - 26. September 2010


Freitag, 24. September 2010

Abfahrt in München um 10 Uhr nach Sulzemoos. Die bestellten Feststeller waren zum Abholen bereit. Horst hat sie dann auch gleich noch montiert. Ich habe bei der Fa. Glück noch ein Silikonspray, einen kleinen Außenspiegel und Gläser eingekauft. Um 11 Uhr ging es weiter über FFB zur AB Lindau. Ab Stockach hat es schon geregnet. Um 15:30 Uhr waren wir dann am Stellplatz in Eisenbach. Hier wurden wir zum Platz eingewiesen. Um 18 Uhr war Abendessen im Restaurant. Es gab Schäufele mit Kartoffelsalat, war sehr gut. Um 21:30 Uhr sind wir dann ins „Hotel“. Nachts hat es immer wieder mal geregnet.


Samstag, 25. September 2010

Heute ist Wandern angesagt. Den Brötchen-Service für das Frühstück gab es ab 8 Uhr. Horst hat 4 Stück geholt. Ich habe zwischenzeitlich unser Müsli und Kaffee gemacht. Duschen war heute zu spät. Also nur Wäsche. Um 10 Uhr war trotz Regen Abmarsch zur Wanderung mit Führung durch Wald und Wiesen.


Einkehr im Gasthof Salemhof. Hier gab es Getränke zum Aufwärmen. Allerdings war hat der Gastwirt nicht mit so vielen Leuten gerechnet. Wir und noch ein Paar saßen auf überdachten Terasse. Hat Horst hat wegen der Kälte einen Obstler gespendet, hat zumindest dem Wirt geholfen. Der Schnaps war selbstgebrannt und sehr gut. Um 13 Uhr ging es dann weiter Richtung Stellplatz und der Regen hat nicht aufgehört, Ankunft 14 Uhr. Im „Hotel“ haben wir dann zufällig gemerkt, dass an den Fenstern Wasser reinkommt. Vermutlich die Dichtung kaputt. Um 15:30 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, Geschirr muss mitgebracht werden. Die Schwarzwälder-Kirschtorte war sehr, sehr gut.


Ein Stück hat gereicht. Anschließend sind wir ins „Hotel“ und haben F1 geschaut. Um 19 Uhr war dann Abendessen. Es gab gemischten Braten mit Spätzle (Nudeln) und Pommes. Wir sind auch in den Club eingetreten und wurden offiziell vorgestellt. Musikbeitrag kam von einem Clubmitglied. Nach netter Unterhaltung von Seiten des Vorstands und einigen Mitgliedern sind wir gegen 23 Uhr ins Bett. Es hat zu regnen aufgehört. Allerdings in der Nacht gabs noch mal ein paar Schauer.


Sonntag, 26. September 2010

Um 8 Uhr sind wir aufgestanden und Horst hat Brötchen geholt und ich habe das Frühstück zubereitet. Die Sonne kam sogar etwas durch die Wolken. Um 10 Uhr war die Verabschiedung der Teilnehmer mit Hinweise auf die kommenden Veranstaltungen.

Wir kamen als Gäste und fuhren als Clubmitglieder wieder heim.



Wir haben nun zusammengepackt und alles verstaut, noch Abwasser und Toilette entleert und gegen 12:20 Uhr vom Stellplatz abgefahren und wieder über die B31 zurück. Beim Rasthaus im Hegenau haben wir im „Hotel“ Brotzeit gemacht und F1 angeschaut. Um 19:40 Uhr waren wir dann zu Hause.


Benzin € 58,10